Handball regionalliga west

handball regionalliga west

Mit fünf Siegen aus den ersten sechs Partien haben die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV einen zufriedenstellenden Saisonstart hingelegt und sich in der. DKB Handball-Bundesliga · 2. Bundesliga Bereich Südwestdeutschland (Süd- West) · Westdeutscher Handball-Verband e.V. (WHV) · Jugendbundesliga. Handball 3. Liga West / - Ergebnisse u. Tabelle: alle Paarungen und Termine der Runde. In diesen Jahren wurden die sechs Staffeln gemeinsam von den fünf Regionalverbänden als eine Liga organisiert und es war dadurch möglich, dass einzelne Vereine die Staffel wechselten. Juli um An der Einteilung der Ligen änderte dies zunächst nichts. Jeder Regionalverband des Deutschen Handballbundes organisierte eine eigene Regionalliga, die gleichzeitig die höchste Spielklasse der Verbände war. Bundesliga im Sommer wurde die Regionalliga zur dritthöchsten Spielklasse. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Mit Einführung der 2. Für gleichnamige Ligen siehe Handball-Regionalliga Frauen. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Diese Seite wurde zuletzt am 1. Liga ersetzt, deren Einteilung unabhängig von Regional- oder Landesverbandsgrenzen vorgenommen wird. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Jeder Regionalverband des Deutschen Handballbundes organisierte eine eigene Regionalliga, die gleichzeitig die höchste Spielklasse der Verbände war. Die Absteiger wurden in die Oberligen der jeweiligen Landesverbände eingegliedert.

Handball regionalliga west Video

MTV Großenheidorn Leichlinger TV 29 09 2018 Von nun an unterhielt jeder Regionalverband seine eigene Regionalliga und ein Staffelwechsel war nicht mehr möglich. Das direkte und indirekte Aufstiegsrecht wechselte dabei jährlich. Nachdem der Nord- und Westdeutsche Handballverband die als einzige Verbände übrigens keinen der dort spielenden Vereine stellten den entsprechenden Vertrag gekündigt hatten, wurde die Regionalliga Mitte zum Ende der Spielzeit aufgelöst und die dort spielenden Vereine nach ihrer Verbandszugehörigkeit auf die restlichen Regionalligen verteilt. Juli um Die Aufsteiger in die Bundesliga wurden in diesen Jahren nach verschiedenen Modi ermittelt, wobei zumeist drei Meister direkt aufstiegen und die beiden anderen Aufstiegsspiele abhalten mussten. Der Unterbau der Regionalligen waren insgesamt 16 Oberligen, welche von den 22 Landesverbänden betrieben wurden. Spielzeiten der deutschen Handball-Regionalligen. handball regionalliga west Jeder Regionalverband des Deutschen Handballbundes organisierte eine eigene Regionalliga, die gleichzeitig die höchste Spielklasse der Wahlprognose frankreich 2019 war. In diesen Jahren wurden die sechs Staffeln gemeinsam gewinnchancen euromillions den fünf Regionalverbänden als eine Liga organisiert und es war dadurch möglich, dass einzelne Vereine die Staffel wechselten. Mit Einführung der 2. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Die Sieger der Staffeln stiegen in die jeweilige 2. Von bis existierte zusätzlich die Regionalliga Mitte. Diese Seite wurde zuletzt am 1. Spielzeiten der deutschen Handball-Regionalligen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Von nun an unterhielt jeder Regionalverband seine online casino minimum deposit 10 Regionalliga und ein Staffelwechsel war nicht mehr möglich. Von bis existierte zusätzlich die Regionalliga Mitte.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *